Spannbettlaken 200x200

Spannbettlaken 200x200 erfüllen verschiedene wichtige Funktionen. Spannbettlaken sind die ideale Basis für einen erholsamen Schlaf.

Dicke Spannbettlaken haben ein angenehmes Hautgefühl, können mehr Schweiß aufsaugen und erzeugen dadurch ein besseres Schlafklima, was einen besseren Schlaf fördert.

Ein Bettlaken 200x200 cm fängt Hautschuppen, Schmutz und Schweiß zuverlässig auf. Die Matratze ist geschützt und die Entstehung von Schimmel und Flecken, sowie eine Ausbreitung von Milben wird vermindert. Das Betttuch verlängert die Nutzungsdauer der Matratze. Im Gegensatz zur Matratze lässt es sich mit hohen Temperaturen waschen, leicht wechseln und ist immer sauber und frisch.

Spannbetttücher 200x200 besitzen sie einen Gummizug, womit das Tuch an der Matratze fixiert wird. Dieser befindet sich entweder an den Ecken, oder ist er um das gesamte Laken vernäht.

Worauf beim Kauf achten?

Die Optik und die Qualität des Materials spielt beim Kauf des Spannbettlakens 200x200 cm eine Rolle.

Steghöhe

Normale Spannbettlaken haben eine Steghöhe von 25 bis 28 cm. Für Boxspringbetten sind diese Maße nicht geeignet, was sich auf den Aufbau eines solchen Bettes zurückführen lässt. Die Steghöhe für einen Topper sollte zwischen 5 und 10 cm höher sein als der Topper selbst. Die Breite hängt von verschiedenen Faktoren des Spannbettlakens ab. Ist es stretchbar, darf die Steghöhe kürzer sein. Gleiches gilt für die Stärke des Spanngummis. Wichtig ist, dass die Steghöhe 5 cm nicht unterschreitet. Topper sind zwischen 10 und 12 cm hoch, was beim Kauf des Lakens beachtet werden muss.

Material

Baumwolle: Das Naturmaterial ist hautfreundlich, atmungsaktiv, saugfähig und kühlend. Das Material knittert schnell, es wird Elastan beigemischt, um das zu verhindern. Zusätzlich sorgt die Mischung für den optimalen Sitz.

Viskose: Eine Kunstfaser, die aus Zellulose besteht. Das Material wird aus Holz, Bambus und Mais gewonnen. Das Spannbettlaken ist saugfähig, hautfreundlich, wirkt kühlend und verhindert Schweißgeruch. Aus Viskose lassen sich fließende Webstoffe herstellen. Viskose ist knitteranfällig und hat nicht die Festigkeit von Naturfasern.

Seide: Das Material besteht aus den Puppen eines Schmetterlings (Seidenspinner Bombyx mori). Es ist weich, anschmiegsam, schützt gege Kälte und Hitze, kann Feuchtigkeit gut aufnehmen. Seide ist robust und elastisch, verträgt eine Handwäsche von 30 °C.

Leinen: Hergestellt aus der Flachspflanze, ist Leinen der perfekte Stoff für hohe Temperaturen, hat er einen kühlenden Effekt. Ein Spannbettlaken aus Leinen fördert ein trockenes und angenehmes Liegegefühl, weil es viel Feuchtigkeit aufnimmt. Der Stoff hat eine leicht angeraute Oberfläche und ist noch frisch auf der Haut selbst mit hohen Temperaturen. Leinen ist knitteranfällig.

Webungen

Jersey: Es handelt sich um einen Oberbegriff für dehnbare Stoffe. Für Jersey gibt es erhebliche Unterschiede in Materialzusammensetzung und Verarbeitung. Man findet Baumwolljersey, Jersey aus Viskose, Modal und Mischgeweben. Das Material ist feuchtigkeits- und temperaturregulierend, atmungsaktiv und hautsympathisch, was den Stoff gut für Allergiker geeignet macht. Zusätzlich ist der Stoff langlebig, bügelfrei und pflegeleicht.

Biber: Ist ein angerauter Baumwollstoff, er ist warm und kuschelig. Der Stoff eignet sich gut für leicht frierende Menschen und für die kalte Jahreszeit, er ist bügelfrei.

Frottee: Ist ein voluminöser Stoff, welcher Schlingen an der Oberseite hat und saugstark ist. Er eignet sich für viel schwitzende Menschen. Frottee ist zusätzlich pflegeleicht und strapazierfähig. Ein Spannbettlaken aus Frottee eignet sich am besten im Winter.

Flanell: Dieses Material ist in Form von Holzfällerhemden bekannt. Es handelt sich um einen gewebten, aufgerauten Stoff. Durch diese Verarbeitung bekommt er wärmende und weiche Eigenschaften. Für niedrige Temperaturen werden Spannbetttücher aus Flanell empfohlen.

Microfaser: Besteht aus feinen Kunstfasern, das Spannbettlaken ist schnell trocknend, weich, falten- und fusselfrei und formbeständig. Der Stoff ist saugfähig und in Mischgewebe zu finden. Er ist für Allergiker geeignet, werden durch den dichten Stoff Staub und Hausstaubmilben fern gehalten.

Nicki: Ist mit einer weichen, flauschigen Oberfläche ausgestattet, welche an Samt erinnert. Das Spannbettlaken ist für den Winter geeignet, weil es kuschelig und warm ist. Es kann aus einem Mischgewebe und aus reiner Baumwolle bestehen.

Verlours: Je nach Herstellungsverfahren kann Velours unterschiedlich aussehen. Visuell erinnert es an Samt, der Stoff ist weich und flauschig. Velours wird aus Baumwolle, Kunstfasern und Mischgeweben hergestellt. Durch seine Verarbeitung ist er für den Winter geeignet und warm.

Textilmischungen

Spannbettlaken 200x200 mit Elastan: Es ist elastisch und macht den Stoff dehnbar. Speziell für Spannbettlaken verbessert das Material die Passform und macht das Aufziehen leichter.

200x200 Spannbettlaken mit Polyester: Polyester ist eine günstige Alternative zu teuren Naturfasern, sorgt dafür, dass Feuchtigkeit aufgenommen werden kann und der Stoff innerhalb kurzer Zeit trocken ist. Fasern von Polyester sind fein, machen sie das Mischgewebe weicher und feiner, was das Spannbettlaken 200x200 angenehm macht. Ein Nachteil ist, dass die Spannbettlaken sich schnell abnutzen.

Spannbettlaken 200x200 mit Modal/ Lyocell: Beides wird aus Zellulose gefertigt und macht das Mischgewebe seidiger und weicher. Abhängig vom Einsatz, begünstigen die beiden Materialien die Hautfreundlichkeit und die Passform. Sie sind umweltfreundlich.

200x200 Spannbettlaken mit Bambusfasern: wird nur Bambus verwendet, ist das Garn reißfest und glänzend. Es wird für die Herstellung von Stoffgeweben verwendet. In der Produktion entsteht Viskosefaser, Bambusviskose genannt.

Qualität

Grammatur (g/m²): Der Stoff ist dichter und schwerer, je höher die Grammatur ist. Das bedeutet, je höher die Grammatur ist, umso dicker und robuster ist der Stoff. Ist das Material zu dünn, reißt das Spannbettlaken 200x200 cm schneller und geht kaputt. Eine hohe Zahl ist die bessere Wahl.

Haltbarkeit: Durch die tägliche Nutzung und das häufige Waschen der 200x200 cm Spannbettlaken müssen sie strapazierfähig sein. Vor allem, wenn man sich viel bewegt, müssen sie robust sein.

Formstabilität: Dicke Stoffe halten die Form besser gegenüber dünnen Stoffen. Das Veredelungsverfahren Krumpfen, beziehungsweise Sanforisieren, hilft, dass die Spannbettlaken dauerhaft formstabil bleiben und nicht einlaufen. Mit "Sanfor Knit" wird auf dieses Verfahren hingewiesen.

Waschbarkeit

Spannbettlaken 200x200 cm sollten mit hohen Temperaturen waschbar sein. Gerade, weil im Schlaf viel Flüssigkeit abgegeben wird, spielt das eine entscheidende Rolle, um Bakterienbildung einzudämmen.

Zertifizierungen

Mittlerweile gibt es viele Qualitätssiegel, die für 200x200 cm Spannbettlaken gelten. Der Blaue Engel ist einer der bekanntesten. Er bedeutet, dass die gesamte Textilproduktion umweltschonend war. Wurde das Spannbettlaken nachhaltig produziert, bedeutet das, dass es sich um eine bessere Qualität und eine längere Haltbarkeit handelt.

  • 70x140
  • 80x140
  • 80x160
  • 90x200
  • 120x200
  • 140x200
  • 160x200
  • 180x200
  • 200x200
  • 200x220
  • 220x220
  • 270x200